Foto-
Kiboko

Ecuador

Kolibris und Vulkane

Ecuador Tag 3-4: Bellavista

Am späten Nachmittag fahren wir zu unseren Zimmern. Die Lodge ist aus­gebucht.

Hillside Cottage

Wir bekommen die ca. 3km ent­fernte Hill­side Cottage. Die häss­liche blaue Tonne ist ein Wasser­tank und dient als Vieh­tränke. Im grünen Klein­bus kutsht uns Kurt durch Ecuador.

Das Bild zeigt einen kleinen dunkelgrünen Mitusbishi Bus mit D-Aufkleber. Eine treppe führt zu einem Gebäude im Hintergrund. Rechts liegt eine hässliche blaue Tonne. Im Hintergrund verschwinden die Bäume im Nebel.
Bild 86: Berghütte im Nebelwald

Das Zimmer von Kiboko. Am Nachmittag ist es an­genehm warm im Zimmer. Nachts sinkt die Zimmer­temperatur auf 14°C. Eine Hei­zung gibt es hier nicht.

Das Bild zeigt die Innenansicht einer Dachkammr. Links ist eine Fachwerkwand. Rechts ist die Dachschräge. Ein Bett steht unter der Dachschräge. Am rechten Bildrand ist ein Sprossenfenster. Ein weiteres Bett mit rot-gelb-blau karrierter Decke steht vor dem Fenster.
Bild 87: Dachzimmer in der Berghütte

Bergnebelwald

Anschließend laufen wir wieder zurück zur Lodge. Die Wolken wabern über die Berge und durch die Bäume.

Das Bild zeigt einen Bergrücken im Regenwald. Wolken ziehen vor, über und hinter dem Berg.
Bild 88: Bergnebelwald
Das Bild zeigt dicht mit Moos bewachsene Bäume im Regenwald. Im Vordergrund stehen Farne.
Bild 89: Bäume im Bergnebelwald
Das Bild zeigt quer durch das Bild laufende Äste an denen Mosse hängen und auf denen Bromelien wachsen. Im Hintergrund ziehen Wolken. Nur eine Bergspitze schaut heraus.
Bild 90: Moose und Bromelien

Elefantenohren

Die Vegetation ist üppig. Auf­fällig sind riesen­große Blätter. Der Name Ele­fante­nohr ist sehr passend, ob­wohl es hier keine Ele­fanten gibt.

Das Bild zeigt eine Detailaufnahme eines rotvioletten Blattes. Sternfömig gehen die roten Adern des Blattes auseinander.
Bild 91: Altes Elefantenohr
Das Bild zeigt eine Detailaufnahme eines großen grünen Blattes mit rosaroten Adern, die sternformig aus der Mitte an den Rand führen und sich weiter aufteilen.
Bild 92: Junges Elefantenohr

Käfer haben Elefanten­ohren zum Fressen gern.

Das Bild zeigt einen blaumetalligschimmernen Käfer an der angefressenen Kante eines Blattes.
Bild 93: Käfer liebt Elefantenohr

Wenn sich zwei Käfer finden,

Das Bild zeigt zwei schwarze Käfer mit blau glänzenden Körpern beim kopulieren auf einem grünen Blatt.
Bild 94: Käfer bei der Arterhaltung

gibt es bald ganz viele Käfer. Das Ele­fanten­ohr ist dann ganz schnell per­foriert.

Das Bild zeigt ungefähr 50 blau-metallik schimmernde Käfer auf einem durchlöcherten Blatt.
Bild 95: Käfer beim Durchfressen

Nicht nur die Käfer sind fressen sich hier durch. Kiboko frisst sich in der Lodge durch.

Vollmond

Im dunkeln geht es zurück zur Hillside Cottage. Der Voll­mond zeigt den Weg. Kiboko ist genauso voll wie der Mond.

Das Bild zeigt den Vollmond in schwarzer Nacht.
Bild 96: Heimweg im Mondschein